Klassenkonferenzen

Eine  Klassenkonferenz

–   wird für jede Klasse gebildet

–   entscheidet im Rahmen der Beschlüsse der Gesamtkonferenz über Angelegenheiten, die ausschließlich die Klasse oder einzelne ihrer Schüler und Schülerinnen betreffen, insbesondere

a) das Zusammenwirken der Fachlehrkräfte,

b) die Koordinierung der Hausaufgaben,

c) die Beurteilung des Gesamtverhaltens der Schüler und Schülerinnen, Ordnungsmaßnahmen,

d) wichtige Fragen der Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten,

e) Zeugnisse, Versetzungen, Abschlüsse, Übergänge, Überweisungen, Zurücktreten und     Überspringen.

–   setzt sich zusammen aus den stimmberechtigten

  • Lehrkräften, die zum Zeitpunkt der Konferenz Schülerinnen der Klasse planmäßig unterrichten,
  • pädagogischen Mitarbeitern, die zum Zeitpunkt der Konferenz in der Klasse planmäßig tätig sind,
  • Referendaren, die in der Klasse eigenverantwortlich Unterricht erteilen,
  • Vertretern der Erziehungsberechtigten.

–   beschließt mit der Mehrheit der abgegebenen, auf, ja“ oder„nein“ lautenden Stimmen.

–   wird in der Regel von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer geleitet (Vorsitz).